Blogbeitrag Nr. 13: Fördern Sie Ihre Resilienz, Ihr «seelisches Immunsystem»!

Unsere positiven Gedanken sind wichtig in Zeiten von Unsicherheit und Angst! Sie Unterstützen massgeblich das Immunsystem und die Erhaltung der Gesundheit. Der heutige Tipp:

Wir alle brauchen Resilienz, eine innere Stärke, eine Art «seelisches Immunsystem», damit wir mit den vielen Herausforderungen im Leben gut umgehen können. Wenn unser seelisches Immunsystem gestärkt ist, wird automatisch das biologische Immunsystem mitgestärkt!

In einer Langzeitstudie beobachtete und analysierte Emmy Werner, eine amerikanische Psychologin, 700 Hawaiianer, die 1955 geboren wurden, von Kindheit an über 40 Jahre hinweg. Dabei interessierte sie sich dafür, wie Menschen, die von Armut und Gewalt geprägten Lebensumständen aufwuchsen, dennoch eine gute, psychische Widerstandsfähigkeit entwickeln können. Aufgrund dieser Studie konnte Sie 7 Schlüsselfaktoren definieren, die entscheiden, ob Menschen «resilient» sind oder nicht:

  • Akzeptanz: Nehmen Sie an, was geschieht. Es ist, wie es ist.
  • Optimismus: Vertrauen Sie darauf, dass es besser wird.
  • Selbstwirksamkeit: Achten Sie auf Ihre eigenen Bedürfnisse. Entscheiden Sie sich und gehen Sie Ihren Weg.
  • Verantwortung: Verlassen Sie die Opferrolle. Übernehmen Sie Verantwortung für Ihre Gefühle und respektieren Sie Ihre (Leistungs-)Grenzen.
  • Netzwerkorientierung: Trauen Sie sich, andere um Hilfe zu bitten und Hilfe anzunehmen.
  • Lösungsorientierung: Gehen Sie die Dinge an, werden Sie aktiv. Entdecken Sie die Wünsche für Ihr Leben.
  • Zukunftsorientierung: Planen Sie Ihr Leben, sorgen Sie für die Realisierung Ihrer Pläne.

Schlüsselfaktor Akzeptanz: Nehmen Sie an, was geschieht. Es ist, wie es ist.

Wenn Sie sich gegen bereits gemachten Erfahrungen wehren, gegen Veränderungen und Krisen, aus denen Sie lernen könnten, treten Sie auf der Stelle. Vergangenheit lässt sich nicht rückgängig machen: Es ist, wie es ist. Vom Kopf her wissen wir das natürlich alle, aber auch der Bauch und das Herz müssen anfangen, dies zu begreifen. Das bedeutet, dass wir gerade bei schweren vergangenen Gegebenheiten, die Vergangenheit verdauen müssen, damit wir sie dann definitiv loslassen können und wieder Platz für Neues erschaffen. Dazu müssen wir einen Weg finden, das Alte zu akzeptieren, dann den Übergang ins Auge zu fassen und sich schliesslich bewusst auf das Neue ausrichten.

Hier eine Anleitung zur Selbstreflexion:

  • Machen Sie eine Liste von den wichtigsten Veränderungen in Ihrem Leben.
  • Schreiben Sie zukünftige Veränderungen, die absehbar sind oder die Sie noch realisieren möchten auf. Notieren Sie ausserdem, welche Personen für Sie wichtige Wegbegleiter im Leben waren und immer noch sind.
  • Beantworten Sie anschliessend folgende Fragen
    • Was war/ist bei der jeweiligen Veränderung für Sie bedeutsam?
    • Wie haben Sie den Übergang vom alten in den neuen Zustand erlebt? (erwartungsvoll, ängstlich, angespannt, ...)
    • Welche Ihrer unterschiedlichen Stärken haben Sie für die einzelnen Veränderungen genutzt? (Flexibilität, Disziplin, Kreativität, …)
    • Fragen Sie sich, was sie aus den einzelnen Erfahrungen lernen konnten.
    • Entscheiden Sie nun, von welchen der vergangenen Erfahrungen/Veränderungen Sie sich nun verabschieden wollen und welche Erfahrungen/Veränderungen Sie eventuell mit professioneller Hilfe «verdauen» wollen.
    • Für jene Veränderungen, die sie nun verabschieden wollen, suchen Sie ein passendes Abschiedsritual, sodass Sie anschliessend freier nach vorn schauen können.

Falls Sie diese Art von Selbstreflexion mögen, lesen Sie das Buch dazu:

Prof. Dr. Jutta Heller: Resilienz, 7 Schlüssel für mehr innere Stärke, GU-Verlag, München, 2015 (5. Auflage)

oder buchen Sie bei uns eine Konsultation, Ich freue mich auf Sie.

Im Nächsten Blog möchte Ich Ihnen ein paar Übungen vorstellen, die Ihnen Kraft geben, Sie selbst zu sein. Denn, wenn wir ganz wir selbst sind, verwandeln sich Krisen in Chancen: Das ist eine zusätzliche Strategie für die Stärkung Ihres seelischen Immunsystems.

Die Alpstein Clinic erweitert ihr Angebot

Buchen Sie ein Kurzcoaching per Telefon oder Skype und lassen Sie sich persönlich und auf Ihre Situation zugeschnitten beraten: Wie gehe ich positiv mit meinen Ängsten und Zweifel um? Melden Sie sich telefonisch unter: +41 71 791 81 00. CHF 50.-- pro Beratung.

Buchen Sie ein pädagogisches Kurzcoaching per Telefon oder per Skype, für einen gelassenen Umgang mit der neuen Familiendynamik (Streit zwischen Geschwister, Langeweile…). Melden Sie sich telefonisch unter: +41 71 791 81 00. CHF 50.-- pro Beratung.

Lassen Sie sich täglich inspirieren: auf unserer Homepage werden regelmässig nützliche Tipps für ein positives Mind-set aufgeschaltet!

Lesen Sie hier unsere regelmässigen Tipps für ein gesundes Mind-set!

Kontaktformular

Haben Sie Fragen?

Vorname *
Nachname *
Telefonnummer *
E-Mail *
CustomerAddressField Do not fill / Nicht ausfüllen
Ihre Nachricht *